Austernpilze mariniert und lecker gebraten

Austernpilze sind DER Hit für den Sommer! Wenig Fett, keine Kohlenhydrate und viel Eiweiß. Hier findest du ein leckeres Rezept für gebratene Austernpilze. Gerade für eine fett- und kalorienarme und ballaststoffreiche Ernährung eignen sie sich besonders. Zusätzlich enthalten sie B-Vitamine, Vitamin D, Kalium, Phosphor, Eisen, Zink, Calcium, Natrium, Magnesium und auch einiges an Protein, was sie besonders für die vegetarische oder vegane Ernährung interessant macht. Auch soll das Essen von Austernpilzen sich positiv auf den Cholesterinspiegel und das Immunsystem auswirken.
Ursprünglich kommen Austernpilze aus Südostasien. Da Austernpilze bei uns immer beliebter werden, gibt es auch in Europa Züchter, die sich speziell auf Austernpilze spezialisiert haben. So bekommen wir Austernpilze als reine Zuchtpilze das ganze Jahr über beim Gemüsehändler oder auch im Supermarkt. Der Geschmack von Austernpilzen ist sehr dezent und nicht stark „pilzig“.

Was steckt etwa in 100 Gramm Austernpilzen?

Kalorien               11

Eiweiß                  2,4g

Fett                       0,2g

Kohlenhydrate 0g

Ballaststoffe      5,9g

Austernpilze mariniert und lecker geraten
Rezept drucken
Austernpilze sind wahnsinnig vielseitig. Man kann die Pilze auf viele verschiede Arten zubereiten. Gerade im Sommer schmecken sie mit besonders gut gebraten oder gegrillt. Für das Rezept habe ich die Pilze vorab mariniert, damit sie möglichst viel der Gewürze und Kräuter aufnehmen.
    Portionen Vorbereitung
    1 Person 10 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    5 Minuten 20 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    1 Person 10 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    5 Minuten 20 Minuten
    Austernpilze mariniert und lecker geraten
    Rezept drucken
    Austernpilze sind wahnsinnig vielseitig. Man kann die Pilze auf viele verschiede Arten zubereiten. Gerade im Sommer schmecken sie mit besonders gut gebraten oder gegrillt. Für das Rezept habe ich die Pilze vorab mariniert, damit sie möglichst viel der Gewürze und Kräuter aufnehmen.
      Portionen Vorbereitung
      1 Person 10 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      5 Minuten 20 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      1 Person 10 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      5 Minuten 20 Minuten
      Zutaten
      Portionen: Person
      Anleitungen
      1. Für die Marinade Kräuter waschen und kleinschneiden, dann alle Zutaten außer den Pilzen in einer kleinen Schüssel vermischen. Die Austernpilze brauchen nicht gewaschen werden, nur kurz mit einem feuchten Pinsel putzen. Danach in mittelgroße Stücke schneiden und in die Marinade geben und gut mischen. Ca. 15-20 Minuten kühlstellen und durchziehen lassen. Danach anbraten oder auch grillen. Die Pilze sind recht schnell fertig. Am besten einfach testen. Wenn sie zu lange braten (oder etwas älter sind), werden sie leider etwas zäh.
        Austernpilze nur mit einem feuchten Pinsel putzen
      2. Nach Geschmack und Ernährungsform passen auch gut Parmesanspäne, gebratener Speck und Walnüsse dazu. Man kann die Pilze pur, auf Salat oder mit etwas Weißbrot essen.
        Austernpilze in zwei Varianten: Mariniert und beraten oder mit Eipanade
      Dieses Rezept teilen
      Powered byWP Ultimate Recipe
      Michaela Kraus

      Über Michaela Kraus

      Mein Name ist Michaela Kraus, ich bin 31 Jahre alt und wohne in München. Bei Mikrofit bin ich gemeinsam mit Thomas für die redaktionellen Inhalte zuständig. Hier hat es mir besonders das Themen gesunde Ernährung angetan sowie praktische Tipps und Tricks im Alltag. Was mache ich neben Mikrofit noch? Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre und einem Masterstudium in Marketingmanagement war ich von 2012 bis Ende 2014 als Produktmanagerin im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz und speziell im betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig. Nachdem ich mich auch seit langem privat mit allem Rund um die Themen Gesundheit, Prävention, gesunde Ernährung und Stressprävention beschäftige, habe ich mich entschlossen, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Seit Oktober 2014 mache ich deshalb eine Ausbildung zur Heilpraktikerin und bereite mich auf meine Prüfung vor. Seit Januar 2015 beschäftige ich mich auch beruflich Mikronährstoffe und Ernährung. Da für mich gesunde Ernährung und Mikronährstoffe besonders spannende Therapiefelder sind, habe ich beim der Stiftung für Gesundheit und Umwelt (SfGU) Ausbildungen zum Medical Wellness Coach, Salusweight Coach und zur Fachberaterin für Moderne Orthomolekulare Medizin besucht, um hier fundiertes Fachwissen zu bekommen. Neben dem experimentieren mit gesunden Rezepten reise ich privat gerne, erkunde fremde Länder und als Hobbytaucherin auch fremde Meere und Seen.

      2 Kommentare

      1. Pingback: 10 Ernährungsmythen aufgedeckt! - MikroFit.de

      2. Pingback: Michaela testet: 2 Wochen ohne Gluten! - MikroFit.de

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.