Michaela Kraus

Michaela Kraus

Mein Name ist Michaela Kraus, ich bin 31 Jahre alt und wohne in München. Bei Mikrofit bin ich gemeinsam mit Thomas für die redaktionellen Inhalte zuständig. Hier hat es mir besonders das Themen gesunde Ernährung angetan sowie praktische Tipps und Tricks im Alltag. Was mache ich neben Mikrofit noch? Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre und einem Masterstudium in Marketingmanagement war ich von 2012 bis Ende 2014 als Produktmanagerin im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz und speziell im betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig. Nachdem ich mich auch seit langem privat mit allem Rund um die Themen Gesundheit, Prävention, gesunde Ernährung und Stressprävention beschäftige, habe ich mich entschlossen, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Seit Oktober 2014 mache ich deshalb eine Ausbildung zur Heilpraktikerin und bereite mich auf meine Prüfung vor. Seit Januar 2015 beschäftige ich mich auch beruflich Mikronährstoffe und Ernährung. Da für mich gesunde Ernährung und Mikronährstoffe besonders spannende Therapiefelder sind, habe ich beim der Stiftung für Gesundheit und Umwelt (SfGU) Ausbildungen zum Medical Wellness Coach, Salusweight Coach und zur Fachberaterin für Moderne Orthomolekulare Medizin besucht, um hier fundiertes Fachwissen zu bekommen. Neben dem experimentieren mit gesunden Rezepten reise ich privat gerne, erkunde fremde Länder und als Hobbytaucherin auch fremde Meere und Seen.

Rezept: Kiwi-Ananas-Smoothie

Smoothies sind der Sommertrend schlecht hin! Man kann gesunde Obstsorte mit frischen Gemüse kombinieren. Gerade, wenn jemand nur selten Obst und Gemüse isst oder es nicht so gerne mag, sind Smoothies eine gute Ergänzung. In fast jedem Supermarkt findet man fertige Produkte in großer Auswahl. Doch selber machen geht so einfach und schmeckt richtig lecker! Rezept: Kiwi-Ananas-Smoothie Rezept drucken Rezept: Kiwi-Ananas-Smoothie Rezept drucken Zutaten 2 Kiwis sie sollten richtig reif und schön weich sein. 1 Banane je reifer, desto süßer! 200 Gramm frische Ananas 1 EL Limettesaft 1 TL Leinöl 50 ml Apfel- oder Organgensaft Saft macht den Smoothie süßer und flüssiger. Man kann man auch weglassen. 1 Hand Spinat…

Weiterlesen…

Rezept: Quinoa mit Paprika-Hackfleisch-Soße

Quinoa ist eine leckere Alternative zu Nudeln oder Reis als Beilage. Der so genannte Inkareis kommt ursprünglich aus Südamerika und enthält viele Nährstoffe und ist ein toller pflanzlicher Eiweißlieferant. Da Quinoa auch glutenfrei ist, eignet er sich nicht nur optimal für eine vegane oder vegetarische Ernährung, sondern auch für Menschen, die Gluten nicht gut vertragen. Bemerkenswert ist auch der Anteil von essentiellen Aminosäure in Quinoa. Gerade die Aminosäure Lysin ist viel enthalten, sie sorgt für strahlende Haut und gesunde Knochen. Quino enthält auch viel Eisen, Phosphor und Calcium. Mir schmeckt Quinoa zu allen Gerichten, zu denen ich sonst Reis oder Couscous essen würde. Gerade, wenn es warm ist schmeckt auch…

Weiterlesen…

Rezept: Hummus – einfach gemacht und lecker gesund!

Hummus ist ist eine super gesunde Idee ein Sommerbuffet oder für einen kleinen Snack. Hummus ist eine orientalische Creme, deren Hauptbestandteil Kirchererbsen sind. Kichererbsen sind gut für Deine Verdauung und haben positiven Einfluss auf das Herz-Kreislaufsystem und den Blutzuckerspiegel. Zusätzlich sind die Hülsenfrüchte mit dem lustigen Namen (kommt vom lateinischen Wort „cicer“ für Erbse) richtige Nährstoffbomben! Wir finden in ihnen große Menge Proteine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Kichererbsen enthalten auch viel: B-Vitamine Folsäure Kupfer Ballaststoffe Eisen Zink Mangan Auch für Diabetiker sind sie perfekt! Sie haben einen niedrigen glykämischen Index (GI) und nur eine gemässigter Kalorienmenge. Kichererbsen und Essen wie Hummus oder Falafel (frittierte Kichererbsenbällchen) sind toll für Menschen, die sich…

Weiterlesen…

Michaela testet: Gesund ohne Gluten?!

Neues aus dem Versuchslabor – Glutenverzicht im Selbsttest    Um was geht es?   Was ist Gluten? Gluten ist das Klebereiweiß in vielen Getreidesorten wie Weizen oder Dinkel. Die Wirkung des „Klebers“ sehen wir, wenn wir z.B. Wasser und Mehl mischen und es einen elastischen Teig ergibt. Gluten sorgt auch dafür, dass das Brot beim Backen aufgeht und es eine leckere Kruste bildet. In welchen Getreidesorten findet man Gluten? Getreide mit hohem Glutengehalt sind Weizen, Dinkel, Grünkern, Roggen, Emmer, Einkorn und Hartweizen. Hafer und Gerste enthalten nur wenig Gluten, Hirse, Mais und Reis sind frei von Gluten. Auch in den verarbeiteten Produkten wie Brot oder Seitan (Seitan ist ein Fleischersatz,…

Weiterlesen…

Allergie: Auslöser, Symptome und Mikronährstofftherapie

Allergische Erkrankungen – Husten, Jucken, Schniefen   Was sind eigentlich Allergien? Unser Immunsystem ist ziemlich clever. Jeden Tag werden wir mit unzähligen körperfremden Stoffen konfrontiert wie Autoabgase, Weichmacher oder Duftstoffe. Meistens kann unser Immunsystem gut unterscheiden, ob etwas für uns gefährlich ist oder nicht. Gefährliche Stoffe wie Viren oder Bakterien werden abgewehrt, ungefährliche dürfen passieren. Doch manchmal hält es etwas Harmloses für einen gefährlichen Eindringling. Unser Körper reagiert auf die so genannten Allergene wie es auch auf gefährlich Viren oder Bakterien reagieren würde. Diese Immunreaktion ist möglich, nachdem ein Fremdstoff als „Antigen“ erfasst ist bzw. wieder erkannt wurde. Bei Allergikern reagiert das Immunsystem überempfindlich auf bestimmte Stoffe, die eigentlich ungefährlich…

Weiterlesen…

Rezept: Kurkuma-Smoothie für den Sommer!

Smoothies

Kurkuma verbinden wir oft mit der indischen Küche und mit warmen Gerichten. Aber es gibt auch leckere Getränke für den Sommer! Kurkuma mit seinem Bestandteil Kurkumin (Curcumin) ist ein richtiges Wundermittel! Es wirkt entzündungshemmend, regt unsere Verdauung an und stärkt das Immunsystem. Auch Zimt ist gut für unsere Verdauung. Es kurbelt es unseren Stoffwechsel an, kann den Cholesterinspiegel und die Blutzuckerwerte senken. Generell ist es bei Magenproblemen und Erkältungen zu empfehlen. Vanille regt unseren Kreislauf an, ist belebend und  stoffwechsel- und verdauungsfördernd. Rezept: Kurkuma-Smoothie für den Sommer! Rezept drucken Portionen Vorbereitung 2-3 Personen 5 Minuten Kochzeit 5 Minuten Portionen Vorbereitung 2-3 Personen 5 Minuten Kochzeit 5 Minuten Rezept: Kurkuma-Smoothie für…

Weiterlesen…

Rezept: „Goldene Milch“ mit Kurkuma und Zimt

Goldene Milch mit Kurkuma und Zimt: Einfach lecker!

Gesundes Frühstück mit Kurkuma, Zimt und vielen anderen gesunden Gewürzen! Seit Jahrhunderten wird in der ayurvedischen Lehre ”Goldene Milch” als besonders heilendes, anregendes und reinigendes Getränk geschätzt. Die Gewürzmilch enthält viel Kurkuma und Zimt: Kurkuma ist ein richtiges Wundermittel! Sein Hauptbestandteil Kurkumin (Curcumin) ist nicht nur für die gelbe Farbe verantwortlich, sondern hat u.a. starke entzündungshemmende, antioxidative Wirkungen, regt die Verdauung an und stärkt das Immunsystem. Auch kann das Essen von Kurkumin bei Schmerzen helfen. Auch Zimt ist ein großartiges Naturheilmittel! Als wärmendes Gewürz kurbelt es unseren Stoffwechsel an, kann den Cholesterinspiegel und die Blutzuckerwerte senken. Auch wird durch die sekundären Pflanzenstoffe die Verdauung angeregt. Schon allein der Geruch von Zimt…

Weiterlesen…

Zucker – ein süßer Verführer!

Zucker

Zucker- Opium fürs Volk?! Im Durchschnitt werden wir immer dicker. Bei dem Großteil ist die Leibesfülle durch suboptimale Ernährung und das auch noch im Übermaß Schuld daran. Nach den Mangeljahren der Weltkriege kam der Überfluss der Nachkriegszeit und jetzt bei vielen die Mischung aus Überfluss beim Einkaufen, wenig Zeit oder auch Lust beim Kochen und leider zum Teil auch Unkenntnis, was für uns gesund ist und was nicht. Leider werden die ungesunden Bestandteile gut getarnt und selbst in eigentlich salzigen Lebensmitteln wie Wurst und Brot findet man bei genauerem Hinsehen oftmals Zucker oder Zuckerersatzstoffe. Macht uns Zucker krank? Essen oder trinken wir etwas Süßes haben wir kurzfristig mehr Energie, fühlen…

Weiterlesen…

Austernpilze mariniert und lecker gebraten

marinierte Austerpilze

Austernpilze sind DER Hit für den Sommer! Wenig Fett, keine Kohlenhydrate und viel Eiweiß. Hier findest du ein leckeres Rezept für gebratene Austernpilze. Gerade für eine fett- und kalorienarme und ballaststoffreiche Ernährung eignen sie sich besonders. Zusätzlich enthalten sie B-Vitamine, Vitamin D, Kalium, Phosphor, Eisen, Zink, Calcium, Natrium, Magnesium und auch einiges an Protein, was sie besonders für die vegetarische oder vegane Ernährung interessant macht. Auch soll das Essen von Austernpilzen sich positiv auf den Cholesterinspiegel und das Immunsystem auswirken. Ursprünglich kommen Austernpilze aus Südostasien. Da Austernpilze bei uns immer beliebter werden, gibt es auch in Europa Züchter, die sich speziell auf Austernpilze spezialisiert haben. So bekommen wir Austernpilze als…

Weiterlesen…