Bin ich sauer?! Der Säure-Basen-Haushalt

Bin ich sauer?! Der Säure-Basen-Haushalt

pH-Wert im Körper

Bis auf sehr wenige Ausnahmen wie etwa im Dickdarm mag es unser Körper gerne basisch, um optimal zu funktionieren. Ein pH-Wert (der pH-Wert ist ein Maß für die Stärke der sauren bzw. basischen Wirkung einer wässrigen Lösung) von 7 ist pH-neutral, bei über 7 spricht man von basisch oder auch alkalisch und unter 7 von sauer. Der optimale Blutwert unseres Körpers liegt bei 7,36 und ist somit leicht basisch (die meisten medizinischen Fachbücher sprechen von einem Normalwert im arteriellen Blut von 7,36-7,44).

Säuren und Basen im Körper

Essen

Unsere Nahrung wird aufgespalten und verwertet, dabei entstehen auch sauerer Stoffwechsel-produkte

Auch, wenn wir meistens nur wenig davon mitbekommen, aber unser Stoffwechsel arbeitet rund um die Uhr. Unsere Nahrung wird aufgespalten und verwertet, dabei werden die unterschiedlichen Substanzen auf-, ab- und umgebaut. Viele dieser Stoffwechselprodukte sind sauer. Da unser Blut aber immer einen stabilen pH-Spiegel haben möchte, können wir über die so genannten Puffersysteme die saure Abfallprodukte neutralisieren, wenn sie ins Blut gelangen. Somit bleibt der pH-Wert im Blut stabil, obwohl Säuren ins Blut abgegeben werden.
Stoffwechsel Säuren Ist aber unser Puffer verbraucht oder die es gibt im Verhältnis einfach zu viele saure Stoffwechselprodukte werden die Säuren in Muskel, Gelenke und im Bindegewebe gelagert. Säuren sind also nicht an sich, für uns schädlich es kommt nur auf die Menge und das Verhältnis zu unserem Puffern an. Der Gegenspieler der Säuren sind die Basen. Ein Basenmolekül bildet zusammen mit einem Säuremolekül das neutrale Wassermolekül.

Stress und MüdigkeitZeichen einer möglichen Übersäuerung:

• Müde
• Schlapp
• Gestresst und nervös
• Konzentrationsbeschwerden
• Muskel- und Gelenkbeschwerden
• Juckreiz und Hautunreinheiten
Allergie• Sodbrennen
• Falten und Cellulitis
• Nieren-, Gallen oder Blasensteine
• Bluthochdruck
• Allergien
• Kopfscherzen und Migräne
• Pilzerkrankungen

pH-Wert messen

Um zu überprüfen, ob Dein Körper übersäuert ist bzw. ob dein Säure-Basen-Haushalt gut funktioniert, kannst Du ganz einfach pH-Wert mit Urinteststäbchen aus der Apotheke messen. Da es sich bei jeder Messung immer nur um eine Momentaufnahme handelt, musst Du aber für eine möglichst genaue aussage mehrere Messungen durchführen. Am besten misst du 4-7 Tage lang jeweils morgens mittags und abends deinen pH-Wert und bildest daraus den Durchschnittswert. Notiere Dir auch die Messzeit und am besten, was Du davor gegessen hast. Wunder Dich aber nicht, der Urin schwankt über den Tag, das ist ganz normal. Morgens ist es etwas sauerer als über den Tag gemessen.
Liegt der pH-Wert aber dauerhaft unter 7 solltest Du Dir Gedanken machen, wie Du Deinen Säure-Basen-Haushalt optimieren kannst.

 

Michaela Kraus

Über Michaela Kraus

Mein Name ist Michaela Kraus, ich bin 31 Jahre alt und wohne in München. Bei Mikrofit bin ich gemeinsam mit Thomas für die redaktionellen Inhalte zuständig. Hier hat es mir besonders das Themen gesunde Ernährung angetan sowie praktische Tipps und Tricks im Alltag. Was mache ich neben Mikrofit noch? Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre und einem Masterstudium in Marketingmanagement war ich von 2012 bis Ende 2014 als Produktmanagerin im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz und speziell im betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig. Nachdem ich mich auch seit langem privat mit allem Rund um die Themen Gesundheit, Prävention, gesunde Ernährung und Stressprävention beschäftige, habe ich mich entschlossen, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Seit Oktober 2014 mache ich deshalb eine Ausbildung zur Heilpraktikerin und bereite mich auf meine Prüfung vor. Seit Januar 2015 beschäftige ich mich auch beruflich Mikronährstoffe und Ernährung. Da für mich gesunde Ernährung und Mikronährstoffe besonders spannende Therapiefelder sind, habe ich beim der Stiftung für Gesundheit und Umwelt (SfGU) Ausbildungen zum Medical Wellness Coach, Salusweight Coach und zur Fachberaterin für Moderne Orthomolekulare Medizin besucht, um hier fundiertes Fachwissen zu bekommen. Neben dem experimentieren mit gesunden Rezepten reise ich privat gerne, erkunde fremde Länder und als Hobbytaucherin auch fremde Meere und Seen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *