Oligomere Proanthocyanidine (OPC)

Oligomere Proanthocyanidine (OPC)

TraubenOligomere Proanthocyanidine sind sekundärer Pflanzenstoff und sehr wirksame Antioxidantien.
Der z.B. Traubenkernextrakt schützt z.B. unsere Haut vor freien Radikalen und sorgt so dafür, dass die Haut glatt, geschmeidig und elastisch bleibt. Auch bei Entzündungen oder Erkältungen kann er ausgesprochen hilfreich sein.

Auch bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder bei Allergien hilft es dank seiner entgegenstemmenden Wirkung.

Als wirksames Antioxidans schützt es auch unser Herz, unsere Blutgefäße und unser Gehirn in dem es die freien Radikale abfängt.

Als eine Art Katalysator unterstützt es auch die Wirkung von Vitaminen.
Was OPC so besonders macht, ist dass es im Vergleich mit z.B. Vitamin E oder C ein größeres antioxidatives Potential besitzt (20 Mal größer als Vitamin E und sogar 50 mal größer als Vitamin C!).
Achtung! Wenn du auf Trauben allergisch reagierst, solltest du auf Traubenkernextrakt verzichten. Auch sollte OPC nicht gemeinsam mit Blutverdünnungsmitteln (z.B. nach einem Herzinfarkt oder einer Thrombose) eingenommen werden, da OPC selbst eine blutverdünnende Wirkung hat.

Als Prävention sollte man mindestens 1 mg pro Kg Körpergewicht OPC täglich essen oder einnehmen. Bis zu 5 mg pro KG Körpergewicht können ohne Probleme gesteigert werden, falls nötig.
Berichte von negativen Wechselwirkungen oder Überdosierungen von OPC sind nicht bekannt.

Bei einer Frau von 60 Kilo könnte die Einnahme als zwischen 60 und max. 300 mg pro Tag liegen.

In der Natur findet man es neben Traubenkernen z.B. auch in roten Weintrauben, Erdbeeren, Ginkgoblättern, Äpfeln, Knoblauch, Heidelbeeren, Hagebutten oder in der Rinde der Strandkiefer. Auch in einigen Rotweinen kann man es finden.

Pro 100 Gramm FRISCHEM und voll gereiftem Lebensmittel finden wir einen OPC-Anteil von ca.:Heildebeeren

  • 44 mg bei Heildelbeeren
  • 42 mg bei Erdbeeren
  • 41mg bei Äpfeln (Mit Schale!)
  • 14 mg bei Traubensaft

Das OPC findet man vor allem in der Schale und den Kernen der Früchte. Um täglich die benötige Menge aufzunehmen, wird aber zu meist auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgegriffen.

« Back to Glossary Index
Michaela

Über Michaela

Mein Name ist Michaela Schreiber, ich bin 32 Jahre alt und wohne in München. Bei Mikrofit bin ich gemeinsam mit Thomas für die redaktionellen Inhalte zuständig. Hier hat es mir besonders das Themen gesunde Ernährung angetan sowie praktische Tipps und Tricks im Alltag. Was mache ich neben Mikrofit noch? Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre und einem Masterstudium in Marketingmanagement war ich von 2012 bis Ende 2014 als Produktmanagerin im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz und speziell im betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig. Nachdem ich mich auch seit langem privat mit allem Rund um die Themen Gesundheit, Prävention, gesunde Ernährung und Stressprävention beschäftige, habe ich mich entschlossen, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Seit Oktober 2014 mache ich deshalb eine Ausbildung zur Heilpraktikerin und bereite mich auf meine Prüfung vor. Seit Januar 2015 beschäftige ich mich auch beruflich Mikronährstoffe und Ernährung. Da für mich gesunde Ernährung und Mikronährstoffe besonders spannende Therapiefelder sind, habe ich beim der Stiftung für Gesundheit und Umwelt (SfGU) Ausbildungen zum Medical Wellness Coach, Salusweight Coach und zur Fachberaterin für Moderne Orthomolekulare Medizin besucht, um hier fundiertes Fachwissen zu bekommen. Neben dem experimentieren mit gesunden Rezepten reise ich privat gerne, erkunde fremde Länder und als Hobbytaucherin auch fremde Meere und Seen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.