Green Smoothie und Saft – Mit Spinat und Brokkolisprossen

Hier ein leckeres Rezept für einen basischen Spinat-Gurke-Kresse Smoothie oder -Saft! Ganz schnell und einfach als gesunden Start in den Tag!

Für diesen Smoothie oder Saft braucht es nicht viele Zutaten und es geht ganz einfach und schnell! Auch wenn man keinen Entsafter oder großen Blender hat.
Das Rezeot ist auch super, um einmal zu testen, ob einem Smoothies oder Gemüsesäfte generell schmecken.

Tipp für alle Säfte und Smoothies:
Sprossen aller Art sind super für Smoothies und Gemüsesäfte! Sie liefern Vitamine, Mineralien, Antioxidantien und eine große Vielfalt an sekundären Pflanzenstoffen. Auch machen sie Getränke und Gerichte lecker würzig.

Das Rezept gehört zu meiner aktuellen basischen Entgiftung. Mehr Rezepte und Erfahrungsberichte folgen :-)

Green Smoothie und Saft - Mit Spinat und Brokkolisprossen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Green Smoothie und Saft - Mit Spinat und Brokkolisprossen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Gurke waschen, schälen und kleinschneiden oder raspeln
  2. Salat waschen und schadhafte Stellen und Stängel entfernen
  3. Kresse und Sprossen waschen
  4. Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben und gut durchmischen und zerkleinern lassen. Tipp: Bei mir spritzt es oft beim Mixen, da ich einen Stabmixer nutze. Manche Rührbecher gibt es auch mit einer Abdeckung mit Loch für den Stab in der Mitte. Oder Du nimmst ein Küchenpapier als Abdeckung und schneidest dort ein Loch rein.
  5. Getränk als Smoothie trinken oder für einen Saft absieben
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Michaela Kraus

Über Michaela Kraus

Mein Name ist Michaela Kraus, ich bin 31 Jahre alt und wohne in München. Bei Mikrofit bin ich gemeinsam mit Thomas für die redaktionellen Inhalte zuständig. Hier hat es mir besonders das Themen gesunde Ernährung angetan sowie praktische Tipps und Tricks im Alltag. Was mache ich neben Mikrofit noch? Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre und einem Masterstudium in Marketingmanagement war ich von 2012 bis Ende 2014 als Produktmanagerin im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz und speziell im betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig. Nachdem ich mich auch seit langem privat mit allem Rund um die Themen Gesundheit, Prävention, gesunde Ernährung und Stressprävention beschäftige, habe ich mich entschlossen, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Seit Oktober 2014 mache ich deshalb eine Ausbildung zur Heilpraktikerin und bereite mich auf meine Prüfung vor. Seit Januar 2015 beschäftige ich mich auch beruflich Mikronährstoffe und Ernährung. Da für mich gesunde Ernährung und Mikronährstoffe besonders spannende Therapiefelder sind, habe ich beim der Stiftung für Gesundheit und Umwelt (SfGU) Ausbildungen zum Medical Wellness Coach, Salusweight Coach und zur Fachberaterin für Moderne Orthomolekulare Medizin besucht, um hier fundiertes Fachwissen zu bekommen. Neben dem experimentieren mit gesunden Rezepten reise ich privat gerne, erkunde fremde Länder und als Hobbytaucherin auch fremde Meere und Seen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *