Individuelle Mikronährstoffe – Wie funktioniert das?

Individuelle Mikronährstoffe

Die Orthomolekulare Medizin oder auch Vitalstoff-, Nährstoff-, oder Mikronährstoffmedizin genannt, beschäftigt sich mit der mit den Zusammenhängen der Mikronährstoffen (Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, lebensnotwendigen Fettsäuren, Aminosäuren sowie sekundären Pflanzenstoffen) in unserem Körper. Dazu gehören z.B. Diagnose von Nährstoffmangelzuständen, die Berechnung der individuell benötigten Nährstoffe einer Person und der Ausgleich von Mangelerscheinungen durch die Gabe von Vitalstoffen. Der Begriff „orthomolekular“ leitet sich aus dem griechischen Wort für gerade, aufrecht, richtig (orthos) ab, sowie vom lateinischen Begriff für Molekül (molecula). Diesen Namen gab Linus Pauling dieser medizinischen Richtung.  Individualisierte orthomolekulare Medizin – was ist das? Linus Carl Pauling (1901-1994), Chemie- und Friedensnobelpreisträger und damit neben Marie Curie einer von zwei Menschen mit Doppelauszeichnung…

Weiterlesen…