Corona – die wichtigesten Hygienebegriffe für dich erklärt

Corona – die wichtigsten Hygienebegriffe für dich erklärt Hygiene, Desinfektionsmittel, Mund-Nasen-Masken, Quarantäne – das sind alles Begriffe, die aktuell durch die Presse und unseren Alltag schwirren. Doch was meint das alles denn genau? Hygiene ist kurzgesagt die Lehre von der Verhütung von Krankheiten und gesundheitlichen Schädigungen sowie der Erhaltung, Förderung und Festigung der Gesundheit. Durch Hygienemaßnahmen versuchen wir bewusst Gefahren für unsere Gesundheit zu vermeiden und gesundheitsmehrende Handlungen zu fördern und somit die Verbreitung von Krankheiten einzudämmen. Übersicht von Hygienemaßnahmen Man kann die medizinische und die persönliche Hygiene unterscheiden. Unter dem Sammelbegriff Medizinische Hygiene fallen etwa die Sterilisation, Desinfektion, Isolierung und Quarantäne. Individuelle persönliche Maßnahmen der Hygiene können Körper-, Mund-,…

Weiterlesen…

Unsere Leber – Tipps für eine gesunde Leber

Unsere Leber – Tipps für eine gesunde Leber Die Leber ist unser Entgiftungsorgan Jeden Tag ist unser Körper mit Giftstoffen konfrontiert. Damit sind nicht nur Umweltgifte gemeint, sondern auch einfach die Endprodukte unseres Stoffwechsels, die der Körper wieder ausscheiden muss. Durch unsere Leber wird der Körper jeden Tag auf Neue gereinigt und entgiftet. Gerade wenn wir uns nicht optimal (z.B. sehr fettreich) ernähren oder die Leber wenig unterstützen, kann es zu Überlastungen kommen und die Leber kann nicht mehr ihre volle Leistung bringen. Wenn die Entgiftungsleistung zurückfährt, können die Folgen vielfältig sein: Verdauungsprobleme Hohe Blutfett-Werte (Cholesterin) Müdigkeit und Antriebsschwäche Rückenschmerzen ohne erkennbaren Grund Juckreiz Unreine Haut Kopfschmerzen Infektanfälligkeit    …

Weiterlesen…

Emotionales Essen

Emotionales Essen Nach meinem ersten Beitrag über emotionales Essen haben ich, neben den Kommentaren von Patricia und Laura, auch vielen Gesprächen in meinem Umfeld über das Thema geführt. Ich war doch überrascht, wie viele davon betroffen sind und wie groß zum Teil der Leidensdruck ist. Auch fühlen sich die meisten allein mit dem Problem und oft unverstanden. Emotionales Essen ist nicht ungewöhnlich und gerade bei Frauen weit verbreitet. Jeder Mensch geht anderes mit seinen Emotionen um. Mache greifen zur Schokolade, andere „brauchen“ nach einem stressigen Tag eine Zigarette, wieder andere bauen Stress und Frust im Fitnessstudio ab. Wenn Hunger nicht das Problem ist, kann Essen nicht die Lösung sein! Bei…

Weiterlesen…